„Pankower Klopse“ die vegetarische Alternative zu Königsberger Klopsen

Ich bin nun seit 13 Jahren Vegetarierin und zwar nicht, weil mir das Fleisch nicht geschmeckt hatte, sondern aus Überzeugung. Ich hatte schon in meiner Jugend über Vegetarismus nachgedacht und war zu dem Zeitpunkt noch überzeugt davon, dass ich mich nicht rein vegetarisch ernähren könnte, weil mir die Fleischgerichte doch zu gut schmeckten.

Heute ist das allerdings sehr viel leichter. Als Vegetarierin habe ich nicht das Gefühl, auf irgendwas verzichten zu müssen. Beim Veganismus schon eher. Als ich Vegetarierin wurde, war das für mich plötzlich total leicht, weil es von innen heraus aus der tiefsten Überzeugung kam, dass Tiere gleichwertige Lebenwesen sind wie Menschen. Und damit ging es von heute auf morgen, ohne je etwas vermisst zu haben.

Nun komme ich aber zum eigentlichen Punkt dieser Einleitung. Viele wundern sich oft, dass Ersatz- oder „Aufwertungs“-Produkte für Vegetarier* wie Fleischprodukte aussehen und betitelt werden und ob wir nicht doch alle eigentlich nur Fleisch und Wurst essen wollen. Aber in meinen Augen ist das völliger Quatsch. Wenn man nicht in einer rein vegetarischen Kultur aufgewachsen ist und die Gerichte aus Mamas Küche gern mochte, ändert sich dieser Geschmack ja nicht, nur weil man es nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Darum habe ich auch selbst mit vegetarischen Alternativen zu ehemaligen Leibspeisen experimentiert.

Hier kommt das erste Rezept. Wir haben Königsberger Klopse umgetauft, um es als vegetarische Variante zu unterscheiden.

Ich nehme für die Klopse Bratlingmischungen. Diese sollten sehr fein sein und keine groben Körner wie z. B. Kürbiskerne enthalten, damit sie sich gut formen lassen.

Ihr braucht:

1. Zutaten Klopse2. Zutaten Sauce

für die Klopse:
• ca. 500 g Bratlinge (die Abpackungen unterscheiden sich da, sodass ihr mehr oder weniger rausbekommt)
• 1 Ei
• 1 EL Semmelbrösel (falls die Mischung zu feucht geworden ist)
• 1,5 EL Senf
• 1 l Gemüsebrühe
• 2 Lorbeerblätter
• 6-8 mittelgroße Kartoffeln
für die Sauce:
• 3 EL Butter
• 2 EL Mehl
• 0,2 l Weißwein, trocken (oder ein Schluck Essig)
• 200 ml Sahne
• Kapern mit Flüssigkeit (Menge nach Geschmack)
• 1 EL geriebene Zitronenschale
• 1 Spritzer Zitronensaft
• Salz, Pfeffer, Zucker (oder Agavendicksaft)
• Petersilie zum Garnieren

3. KlopseUnd so geht’s:
1. Bratlingmischung mit dem Ei, Senf, Salz und Pfeffer in einer Schüssel durchmischen
2. Brühe aufsetzen, Lorbeerblätter dazugeben
3. Klopse formen und in die leicht kochende Brühe legen, Deckel drauf und ca. 10 min durchziehen lassen
4. Kartoffeln schälen und kochen (ich erledige das Schälen lieber schon vorher, um mich nicht zu stressen)
5. in einem weiteren Kochtopf die Butter schmelzen lassen, Mehl dazugeben, gut verrühren und kurz aufkochen lassen, dann mit dem Weißwein (oder dem kleinen Schluck Weißweinessig) und der Sahne ablöschen [Anmerkung: Zum Weißweinessig habe ich gegriffen, weil ich für mein Kind nicht mit Alkohol kochen möchte. Auch wenn viele überzeugt davon sind, dass sich der Alkohol verkocht, ist dem nicht unbedingt so. Ich habe mal gelesen, dass auch nach mehreren Stunden Kochen immer noch 80 % vom eigentlichen Alkoholgehalt übrig bleiben und gehe daher lieber auf Nummer sicher.]
6. die Klopse aus ihrer Brühe angeln, die Brühe mit einer Kelle in den Topf mit der Weißweinsoße schöpfen und immer schön mit einem Schneebesen rühren, bis die Soße schön sämig ist
7. geriebene Zitronenschale, Zitronensaft, Kapern, Kapernflüssigkeit und 1 Schluck Agavendicksaft (oder etwas Zucker) in die Soße geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken
8. Klopse in die Soße legen und bei geringer Hitze noch 10 min durchziehen lassen
9. Kartoffeln abgießen und anrichten, Petersilie drüberstreuen, Klops4. Kapernklopsee und Soße dazu, fertig

Und nun lasst sie Euch schmecken!

Ich hoffe, es schmeckt euch genauso gut wie mir. Ich esse immer mehrmals davon, weil viel rauskommt. Man kann den Rest aber sicherlich auch einfrieren.

Guten Appetit
Eure Sabrina

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Pankower Klopse“ die vegetarische Alternative zu Königsberger Klopsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s