Willkommen im Februar 2016!

Ähnlich wie ihr es vielleicht schon von anderen Blogs kennt, möchte ich mich nun auch an eine Monatsvorschau wagen. Ich schreibe bewusst wagen, weil ich bisher nicht den Mut dazu hatte. Denn, wenn ich eines gelernt habe seit ich Mutter bin, ist es, dass das Pläne machen eigentlich nicht mehr funktioniert. Das zu Begreifen, hat mich viel Kraft gekostet, da ich im Grunde genommen schon immer eine Planerin war. Eine die sich sicher fühlt, wenn sie einen Plan hat und ihre Angelegenheiten gut strukturiert.

Plötzlich zu spät zu kommen, Dinge liegen zu lassen oder Fristen komplett zu verpennen, gefiel mir überhaupt nicht. Darum musste ich lernen, Prioritäten zu setzen oder einen enormen Mehraufwand zu betreiben, damit es weiterhin so reibungslos läuft, wie ich und wie auch alle anderen es von mir gewohnt waren. Um Hilfe bitten fällt mir auch heute noch schwer, ganz besonders, wenn man auf seine Bitten schon die ein oder andere Abfuhr bekommen hat. Aber das ist ein anderes Thema.

Februar2Hier soll es um den Februar 2016 gehen. Und der startet schon genauso unvorhergesehen, wie ich es einleitend beschrieben habe. Das Lieblingskind ist krank. Das kommt eher selten vor und wenn, hat es höchstens ein bisschen Schnupfen oder ein wenig Husten, sodass es eigentlich nie zu Hause bleiben muss. Zum einen genieße ich das und freue mich, dass es so ein fittes Kerlchen ist und auf der anderen Seite frage ich mich oft: aber sollte er nicht auch mal mit einer kleinen Erkältung zu Hause bleiben können? Wir brauchen solche Auszeiten doch auch, wenn wir uns auf natürlichem Wege auskurieren wollen. Und der natürliche Weg besteht für mich aus Ruhe und Hausmittelchen. So bekam das Lieblingskind heute seinen ersten Brustwickel und genießt die zusätzliche Mama-Zeit nach dem Wochenende.

Ich hätte eigentlich die Zeit für die Weiterbildung gebraucht und muss nun sehen, wie ich mir Ruhephasen zum Schreiben und Studieren schaffe. Denn das Lieblingskind schläft tagsüber einfach nicht mehr, selbst jetzt wo es krank ist, ist es nicht zum Schlafen zu bewegen. Da wird höchstens mit Bücher anschauen und Bücher vorlesen geruht. In diesem Augenblick hört das Lieblingskind ein neues Feuerwehrmann-Sam Hörspiel, sodass ich zum Schreiben komme. Lesen tue ich ohnehin nur im Bett oder unterwegs. Da ich viel fahre – mein Arbeitsort ist eine Stunde mit den Öffentlichen entfernt – komme ich ausreichend zum Lesen.

Im Februar habe ich meine erste Lehrprobe in der Weiterbildung zur GfG-Familienbegleiterin, in der ich eine Atem-Entspannung anleiten werde. Darauf freue ich mich schon. Durch meine Ausbildung zur Entspannungspädagogin und jahrelanges Yoga, fühle ich mich damit auch ganz gut vertraut. Etwas, das ich sehr an der Weiterbildung genieße ist, dass Körperarbeit ein grundsätzlicher Bestandteil aller Seminare ist, und dass wir auch für zu Hause dazu angeregt wurden, die Übungen regelmäßig durchzuführen.

Auch in diesem Monat ist wieder ein Ausgeh-Abend nur für den Liebsten und mich geplant. Was genau wir machen werden, steht noch nicht fest. Aber ich habe mir fest vorgenommen, in diesem Jahr, besser darauf zu achten, die Pärchenzeit nicht zu kurz kommen zu lassen.

Fürs Blog plane ich auch noch einige Veränderungen, wobei ich nicht sagen kann, ob es im Februar schon etwas wird oder nicht. Das liegt daran, dass ich das Blog neben der Arbeit und der Weiterbildung schreibe und mir alle technischen Details dafür autodidaktisch aneigne. Ihr seht, ich bin sehr vage und zögerlich mit meinen Plänen.

Trotz allem wünsche ich euch und uns einen tollen Start in diesen Monat, der ausnahmsweise mal 29 Tage hat. Ich wünsche allen Schaltjahr-Kindern einen wundervollen Geburtstag.

Signatur

Advertisements

Ein Gedanke zu “Willkommen im Februar 2016!

  1. Heyhey, mit dem Beginn deines Artikels sprichst du mir so aus dem Herzen! Bin von Natur aus auch eine sehr ehrgeizige Planerin, aber sobald man Mama ist stößt man mit diesem Wesenszug tagtäglich an seine Grenzen. Daher umso cooler, dass du dich doch an die Monatsvorschau getraut hast =) Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg bei der Lehrprobe und natürlich auch einen romantischen Ausgeh-Abend =)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s