Wochenende in Bildern 20./21. Februar 2016

Dieses Wochenende hat es mich voll erwischt und alles kam ganz anders als geplant. Am Freitagabend ging ich schon zusammen mit dem Lieblingskind um halb acht ins Bett, weil ich mich so krank fühlte. Denn vor mir lag wieder ein Weiterbildungswochenende, auf das ich mich schon sehr freute. Den Samstag hielt ich auch noch tapfer durch und selbst Sonntagmorgen stand ich früh auf, um zum Seminar zu gehen. Aber dann haute es mich doch um und ich musste das Bett hüten. Darum gibt es vom Sonntag auch nicht viel zu sehen.

1. Frühstück
Vor dem Seminar haben wir noch Zeit für ein gemütliches Familienfrühstück. Ich bin froh, dass ich am Freitag Aufbackbrötchen gekauft habe, denn so krank wie ich mich fühlte, hätte ich nicht gern Brötchen geholt. Außerdem mag ich den Geruch, wenn die Brötchen im Ofen backen, selbst wenn es sich um einfache Aufbackbrötchen handelt. Das Geschirrtuch auf dem Tisch schützt übrigens mein Puzzle, das ich natürlich noch nicht fertig habe.
2. Abschied
Dann wird zum Abschied noch mal ordentlich mit beiden Lieblingsmenschen geknuddelt, denn ich werde nicht vor 20 Uhr wieder da sein.
4. Spielplatz
Dann machen sich die beiden Lieblingsmenschen auf den Weg zum Wochenendeinkauf. Dabei wird erst mal ein Stopp auf dem Spielplatz eingelegt.
5. Seminarraum
Ich komme im Seminarraum an. Das Thema dieses Wochenendes ist „Körperbilder“.
6. Seminarverpflegung
So sehen unsere Mitbringsel aus, die wir zwischendurch snacken. Daneben gibt es viel Tee, den ich durch meine Erkältung auch gerade literweise brauche.
7. Naturkundemuseum
Derweil stehen meine beiden Lieblingsmenschen am Museum für Naturkunde an. Der Lieblingsmann wollte mir wieder nicht vorher verraten, was er geplant hatte und so sollte ich wieder alles durch Erzählungen des Lieblingskindes oder auch durch die Fotos erfahren.
8. Saurierskelett
Endlich können sie auch das riesige Dinosaurierskelett bestaunen. Darauf hatte der Lieblingsmann schon lange gewartet. Wir schwelgen ja immer noch gern in Erinnerungen an das Museum of Natural History in New York, wo wir bereits das Vergnügen hatten, ein Riesendinoskelett zu sehen.
9. Ausstellungsstücke
Das Lieblingskind betrachtet fasziniert alle möglichen Ausstellungsstücke, hat dabei aber natürlich noch immer einen großen Bewegungsdrang und hält Absperrungen gern mal für eine Einladung drunter oder drüber zu klettern.
10. Saurier zusammensetzen
Hier darf er dann auch endlich mal was anfassen. Und zum Schluss gibt es noch zwei kleine Dinos aus dem Museums-Shop.
11. Nach Hause
Ich mache mich müde und mit dröhnendem Kopf auf den Heimweg. Zu Hause macht der Lieblingsmann es uns noch mit Ofenkäse und „Mord mit Aussicht“ gemütlich. Das war schön.
12. Dusche
In der Nacht merkte ich meinen Hals immer mehr und am Sonntagmorgen fühlte ich mich wie gerädert. Eine Dusche und eine richtige Chemiekeule sollten mir helfen. Diese haben wir für Notfälle da. Und ich dachte mir, mein Seminar, das nur einmal monatlich stattfindet und an dem ich auch noch eine Lehrprobe halten soll, ist so ein Notfall.
13. heißer Ingwer mit Zitrone
Der Lieblingsmann macht mir noch eine heiße Zitrone mit Ingwer, mein bestes Halsschmerzmittel.
15. Sonntagsfrühstück
Das Liebingskind hat mir wieder frische Tulpen gekauft. Damit wollte es mir eine Freude machen. Die herabhängende Tulpe ist noch aus dem letzten Strauß.
14. Sonntagsfrühstück 2
Zum Sonntagsfrühstück gibt es jede Menge Vitamine, doch nach den ersten Bissen wird mir unheimlich übel und ich hätte mich am liebsten übergeben. Ich muss mich hinlegen und merke nach einer Weile, da geht heute nichts mehr. Die Kapseln habe ich wohl nicht vertragen.
16. Krankenbett
Nachdem sich die Tabletten oder was auch immer doch noch ihren Weg nach draußen verschafft haben, mache ich es mir im Bett gemütlich.
17. Kuchen
Das Lieblingskind bekommt zum Nachmittag meinen Restmuffin von gestern. Ansonsten habe ich es heute mehr gehört als gesehen. Es tobte mit dem Papa durch die Wohnung, hörte laute Hörbücher oder redete laut im Spiel mit irgendwelchen Figuren. Nur einmal kroch es zu mir ins Bett, um Emily Erdbeer zu schauen. Was er daran wohl mag?

Und während ich mit flauem Magen das Wochenende in Bildern vorbereite, machen sich meine beiden Lieblingsmenschen auf den Weg, um meine Seminarunterlagen abzuholen. Das ist für das Lieblingskind auch einen Ausflug wert, denn hier kann es mal mit einem Doppeldeckerbus fahren. 🙂

Wie war euer Wochenende? Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter. Falls nicht, hoffe ich, dass ihr genauso liebevolle Unterstützung hattet wie ich heute. Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr wieder bei Geborgen Wachsen.

Signatur

Advertisements

2 Gedanken zu “Wochenende in Bildern 20./21. Februar 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s