Leckeres Rohkost-Konfekt

Hier kommt nun das versprochene Rezept vom Rohkostkonfekt, wenn einen der süße Hunger packt. Es geht sehr einfach und die Zutaten sind alle bekannt.

Man braucht lediglich einen Mixer. Ich hatte es bisher in so einem kleinen Kenwood Quadblade gemacht, was etwas anstrengend war, weil der Behälter für die ganze Masse zu klein war und zum anderen, die Zutaten zu grob blieben. Es war trotzdem lecker, und crunchy ist auch nicht verkehrt. Nur „Konfekt“ stellt man sich schon eher weich vor.

Generell habe ich aber auch keine Superempfehlung für euch, da wir uns nicht gleich lauter verschiedene Küchenmaschinen zulegen und alles erst mal in unserem Vitamix machen, den wir uns zu Weihnachten geschenkt hatten. Damit ist es supergeschmeidig geworden. Allerdings ist hier der Behälter nun wieder zu groß und man braucht mehr Masse. Vielleicht habt ihr aber auch längst die besser passende Küchenmaschine zu Hause. Ihr könnt mir ja mal in den Kommentaren einen Tipp hinterlassen, welche Küchenmaschinen ihr für eure Rohkostrezepte verwendet.

Beim letzten Mal hatte eine größere Menge gemacht, weil ich sie auf der Teamsitzung verteilen wollte. Es kam sehr gut an. 🙂
Auf den Bildern seht ihr daher eine größere Menge als in der Zutatenliste. Die Zutatenliste stammt aus dem One-Week-Detox Buch von Erica Palmcrantz Aziz.

Für das Rezept braucht ihr Folgendes:

  • 15 g Datteln
  • 125 g Sonnenblumenkerne1. Zutaten
  • 85 g Kokosflocken + 35 g Kokosflocken
    zum Wälzen
  • 50 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 2-4 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 1 TL Vanillepulver
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • etw. abgeriebene Schale einer Bio-Organge
  1. Entsteinte Datteln, Sonnenblumenkerne und Kokosflocken in einer Küchenmaschine fein malen.
  2. Datteln, Kokosflocken, Orangensaft (oder 50 ml Wasser), Kakaopulver, Vanillepulver, Cayennepfeffer und nach Belieben etwas Orangenschale hinzufügen und verarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Der Teig sollte formbar sein.
  3. Den Teig in eine lange Rolle formen und in kleinere Stücke schneiden. Ihr könnt je nach Wunsch kleine Bällchen oder dicke Rollen daraus formen und im Anschluss in Kokosflocken wälzen.
  4. Dann für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Zum Schluss: Genießen!

3. DattelkonfektJe nach Geschmack könnt ihr auch Zutaten und Aroma variieren, zum Beispiel Limette statt Orange oder mit Minze.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

Signatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s