Wochenende in Bildern – 23./24. Juli 2016

Dies ist bereits das 50. Wochenende in Bildern, das ich auf dem Blog präsentiere und damit für mich eine Art Jubiläum. Es passt auch irgendwie zum Wochenende, da es sehr schön war. Allerdings denke ich dabei eher an die Tage Donnerstag bis Samstag. Am Sonntag fühle ich mich schon wieder krank und ich muss noch etwas arbeiten, weil ich am Freitag nicht alles geschafft hatte. Am Donnerstag hatte das Lieblingskind seine erste Kita-Übernachtung, die super lief. Und ich nutzte die Zeit, mit zwei befreundeten Mamas, schön essen und was trinken zu gehen. Es war ein sehr lustiger Abend und eine der Freundinnen übernachtete dann auch bei uns. Am Freitag konnte das Lieblingskind von dieser Freundin zusammen mit ihren Kindern nach der Übernachtung mitgenommen werden in ihr neues Haus. Denn sie sind leider vor zwei Wochen aus Berlin rausgezogen. Ich fuhr dann nach der Arbeit ebenfalls dorthin. Wir grillten, blieben über Nacht und der Lieblingsmann kam am Samstag auch noch dazu und brachte Brötchen mit. Wir verbrachten noch einen herrlichen Tag fernab vom üblichen Trubel. Die Kinder konnten planschen und Kettcar fahren und wir Erwachsenen quatschen und die Seele baumeln lassen. So viel Zeit haben wir lange nicht mit Freunden verbracht und es fühlte sich toll und lebendig an.

1. Ausblick vom Hochbett
Der Samstagmorgen beginnt für mich mit dem Ausblick aus einem Kinder-Hochbett in einem funkelnagelneuen Haus. Ich bin ein bisschen verliebt in das Haus und habe ungewöhnlich lange geschlafen. Allerdings fühle ich mich auch ganz schön krank. Ich habe heftige Halsschmerzen bekommen und mein Gesicht ist ganz verquollen.
2. Hochbettrutsche
Dies ist mein Ausgang aus dem Bett. Was für ein Start in den Tag. Ich habe erfahren, dass auch das Lieblingskind erst gegen 8 Uhr aufgestanden ist. Das ist so ungewöhnlich, da es normalerweise zwischen 5 und 6 Uhr aufsteht und diesmal alle anderen vor uns wach waren. Verrückt.
3. Frühstückstisch
Natürlich gibt es nun auch einen anderen Blick auf den Frühstückstisch. Sie haben einen echt tollen langen Tisch in einer riesigen Wohnküche, in der das Leben stattfindet. Das lädt ja quasi zu regelmäßigem Besuch ein.
5. Friseurspiele
Nach dem Frühstück werden wir alle von der Tochter unserer Freunde frisiert und aufgehübscht.
4. Kräuter sammeln
Dann holen wir uns frische Pfefferminze aus dem Garten für Tee und Wasser. Die Tochter half abends auch schon sehr gern beim Gemüse zu schnippeln.
6. Kinderhandwerker
Im Laufe des Vormittags finden alle was zu tun. Die Kinder meißeln …
7. Kettcarpflege
… und die Männer pflegen das Kettcar, um im Anschluss damit eine Runde zu drehen. Fast schon hinter dem Haus beginnt ein kleines Wäldchen und Felder, sodass einige Spielplatzelemente mitten in der schönsten Natur zu finden sind. Die Kinder haben viel Spaß bei ihren Entdeckungen im Wald.
13. Mittagessen
Dann gibt es ein leckeres und schnell zubereitetes Mittagessen. Irgendwie kamen wir einfach nicht los, obwohl wir gar nicht vorhatten so lange zu bleiben.
14. Kletterpartie in der S-Bahn
Am späten Nachmittag fahren wir zurück und das Lieblingskind klettert in der S-Bahn herum. Es hat Hunger. Darum nutzen wir die überraschende Endhaltestelle am Potsdamer Platz und essen ein frühes Abendessen im Sony-Center.
18. Erkältungsbad
Am Sonntag brauche ich dann erst mal ein Erkältungsbad, um in den Tag zu kommen, …
19. Ingwertee
… und meinen Ingwertee gegen die Halsschmerzen.
20. Sonntagsfrühstück
Wir frühstücken draußen im Hof und unsere Nachbarn setzen sich auch wieder dazu. Das ist echt schön, denn bis dahin hatte das Lieblingskind ziemlich schlechte Laune.
21. Ausmalen
Wie so oft nach dem Frühstück wünscht sich das Lieblingskind, dass ich ihm Ausmalbilder ausdrucke.
22. Mittagessen
Das Mittagessen können wir auch wieder draußen genießen. Ich liebe die Tomaten-Thymian-Bratlinge. Danach brauche ich dringend einen Mittagschlaf. Mir geht es echt nicht gut. Und ich brauche ja noch jede Menge Konzentration für meine Arbeit. Darum ist es super, dass der Lieblingsmann mit dem Lieblingskind noch an den See radelt.

Und wie war euer Wochenende?

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr wieder bei Susanne von Geborgen Wachsen, die diese schöne Initiative ins Leben gerufen hat.

Signatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s