Blog-Geburtstag – „Mit viel Gefühl“ wird eins!

Seit einem Jahr gibt es mein Blog nun und ich bin irgendwie davon überrascht, sowohl darüber, dass ich noch immer schreibe als auch darüber, dass nun wirklich schon ein Jahr um ist.

BloggeburtstagViele Dinge liefen anders als erwartet. Zum Beispiel hatte ich beim Start so viele Ideen für verschiedene Kategorien, für die ich dann im „wahren Leben“ oder genauer im Alltag mit Familie und Beruf einfach nicht die Zeit gefunden habe.

Überrascht hat mich auch, dass ich einige Artikel überhaupt noch nie geschrieben habe. Ich hatte zum Beispiel ursprünglich vor, ein Blog aus der Perspektive einer Hochsensiblen Mutter zu schreiben und überhaupt dieses Thema etwas näher zu beleuchten. Ich hatte mehrere Anläufe für einen ersten Artikel dieser Kategorie gestartet und konnte sie einfach nicht publizieren. Warum? Aus mehreren Gründen, die ich vielleicht nochmal irgendwann erläutern werde.
Weitere Artikel blieben unveröffentlicht, obwohl ich bereits angefangen hatte, sie zu schreiben. Dies bedaure ich ein bisschen. Aber es war auch einfach nicht mehr möglich, sie zu veröffentlichen. Ich habe festgestellt, dass ich nur aus dem Moment heraus schreiben kann, das heißt in dem Moment, in dem mich ein Ereignis oder eine Situation bewegt. Ich habe etwas erlebt und um es zu verarbeiten, schreibe ich darüber. Wenn ich dann nicht fertig geworden bin, kann ich sie nicht mehr beenden, wenn der Moment vorbei ist, weil ich dann nur noch hölzern weitererzählen kann bzw. es zu viel Energie kostet, mich da wieder hineinzuversetzen, wenn ich gerade an einem ganz anderen Punkt bin.

Auch hätte ich nicht gedacht, dass ich mich irgendwann vor dem technischen Aufwand scheuen würde, das Blog endlich mal zu relaunchen. Ich hätte gern längst meine eigene Domain und wollte mein Logo einpflegen, das immer noch nur auf dem Zeichenblock existiert. Auch hier fehlt mir einfach die Zeit, weil ich mich in alles erst autodidaktisch einfuchsen muss.

Und dann freue ich mich, dass es so ist wie es ist! 🙂 Ich  mag mein Blog, auch wenn es sehr einfach gehalten ist. Das war nicht immer so. Zwischendurch schielte ich viel zu häufig auf die Statistik und war frustriert, wie langsam die Leserzahlen steigen oder wie sie auch mal wieder sanken. Dann merkte ich jedoch was für ein Stress es wäre, das ganze groß aufzuziehen und nicht mehr klein und privat zu sein. Selbst von Blogger-Burnouts bekannter Familienblogger*innen war in diesem Jahr die Rede. All die Dinge, die man beachten und tun muss, um ein größeres Publikum zu gewinnen – die SEO Geschichten und dergleichen mehr – waren mir viel zu aufwändig. Ich bin keine Autorin und keine Journalistin. Ich verdiene kein Geld damit. Es ist ein Hobby und das soll es auch bleiben. Ich mag, dass ich nicht täglich bloggen muss und dass ich es mir auch noch gern selbst anschaue. Und wie ihr auch hier wieder lesen konntet, scheue ich mich davor, konkrete Zeiten für kommende Artikel zu nennen, weil ich mich mit einem Hobby nicht unter Druck setzen möchte. Ich habe genug Druck mit Fristen in Arbeit und Weiterbildung, dass ich ihn privat nicht auch noch künstlich herbeiführen muss. Es ist gut, dass das Blog klein, familiär und überschaubar ist und ich freue mich über jede einzelne Leserin und jeden einzelnen Leser, genauso wie über eure Kommentare und Follows.

Dafür möchte ich euch an dieser Stelle  ❤ lich danken!

Ohne euch, hätte ich möglicherweise zwischendrin aufgegeben, weil es einfach auch Arbeit ist, die nun zusätzlich in unseren Familien- und meinen Arbeits- und Weiterbildungs-Alltag eingezogen ist. Und dann hätte ich selbst auch nicht mehr diese schöne Dokumentation des letzten Jahres. Genauso danke ich auch dem Lieblingsmann, der mir die Zeit zum Bloggen ermöglicht und es aushält, dass ich ständig fotografiere und viel zu häufig gemeinsame, private Unternehmungen auch mit Bloggerin-Augen betrachte.

Also Danke ihr Lieben und auf das nächste gemeinsame Jahr. Ich stoße virtuell mit euch an.

Signatur

Advertisements

4 Gedanken zu “Blog-Geburtstag – „Mit viel Gefühl“ wird eins!

  1. Liebe Sabrina,

    herzlichen Glückwunsch! Mach weiter so, ich finde es gut, dass es solche Blogs wie Deinen gibt!
    Mir geht es übrigens in vielerlei Hinsicht ähnlich wie Dir, sowohl was das Schreiben aus der Situation heraus, das Schwierige an manchen Themen und den technischen Aspekt betrifft. Aber was soll’s, jeder macht es so, wie er / sie es braucht und für richtig empfindet.
    Und da ich schon länger ein Projekt im Kopf habe, wo Du evtl. auch eine Rolle spielst, wenn Du willst, kriegst Du gleich eine Mail von mir 🙂
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Herzlichen Glückwunsch liebe Sabrina zum ersten Blog-Geburtstag!
    Von mir aus kannst du gerne so weitermachen wie bisher – ich fühle mich wohl und schaue daher regelmäßig vorbei 😉
    Sonnige Grüße,
    Ricarda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s