WMDEDGT – Tagebuchbloggen im September 2016

Heute ist wieder der 5. eines Monats, Zeit zum Tagebuchbloggen, denn wie immer ist das der Tag, an dem Frau Brüllen fragt: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Auch wenn dieser Tag nicht sonderlich ereignisreich war, teile ich auch diesen gern mit euch. Schließlich ist mein Leben auch nicht jeden Tag ’ne Party, sondern eben meistens schnöder Alltag. 😉

Mein Tag beginnt um 5 Uhr. Ich mache mich ganz in Ruhe für die Arbeit fertig, was ich genieße, da das Lieblingskind oft genug sehr früh aufwacht und mit aufsteht. So kann ich in Ruhe den Sonnengruß machen und merken, dass meine Schultern verspannt sind. Ich mache mir ein Zitronenwasser, was ich mit ins Bad nehme und genieße die Ruhe und Langsamkeit ohne Unterbrechungen. Dann fahre ich noch mal ins Büro, wo ich letzte QM-Sachen erledige. Ich genieße es, sehr konzentriert einige Stunden am Stück arbeiten zu können, da das eher selten der Fall ist. Ich bin oft unterwegs und arbeite mal an der Sache, mal an der. Im Moment sind es etwa fünf verschiedene Projekte, in denen ich arbeite. Ziemliches Stückwerk, also.

Zum Mittag hole ich mir wahrscheinlich zum letzten Mal von diesem Imbiss einen vegetarischen Dürüm, weil ich nicht länger in der Gegend arbeite. Dann fahre ich wieder mit der U5 heimwärts und wie sollte es anders sein, ich muss zwischendurch wieder umste9. Vesperigen und warten. An irgendeiner Stelle wird auf dieser Strecke immer gebaut.

Zu Hause angekommen, genieße ich erst einmal einen Cappuccino, bevor ich ein wenig aufräume und durchsauge, denn wir erwarten Besuch. Ein alter Kitafreund war einen großen Teil des Sommers in den USA, weil seine Familie dort ursprünglich herkommt. Nun sind sie wieder zurück u11. Kind zeigt wasnd die Besuchszeit geht wieder los. Aber obwohl das Lieblingskind sich sehr auf ihn gefreut hat und vorab noch klar sagte, dass es weiß, wenn sie sich nicht streiten wollen ist teilen und abwechseln angesagt, gab es am Ende doch wieder großen Streit. Der Freund ist heute auch besonders schüchtern, da er lange nicht hier war und so ist nach anderthalb Stunden die Luft raus.

Nachdem unsere Freunde gegangen sind, ist das Lieblingskind sehr knatschig und unzufrieden. Ich fragte es, ob es mir helfen will Paprika zu schnippeln, um gefüllte und überbackene Zucchini zu machen, aber es will lieber mit der riesigen Zucchini spielen. Als ich sie dann aufschneide, bricht es in Tränen aus, weil ich sie nicht kaputt machen sollte. Ihm zu erzählen, dass wir nicht mit Essen spielen und dass sie langsam gegessen werden muss, um nicht schlecht zu werden, bringt gar nichts. Erst als ich es frage, was es denn mit der Zucchini spielen wollte „Pirat“ und wie er damit spielen wollte „sie sollte die Pistole sein“, beruhigt es sich. Das Lieblingskind will einfach gehört und verstanden werden. Dann schlage ich ihm vor, sich ein Hörbuch auszusuchen und aufs Sofa zu kuscheln, weil ich merke, dass es einfach schon wieder total müde ist. Als ich die Zucchini in den Ofen geschoben und noch ein wenig aufgeräumt habe, sehe ich, dass das Lieblingskind eingeschlafen ist. Das passiert in letzter Zeit häufiger, dass es richtig schlechte Laune bekommt, zu gar nichts mehr zu bewegen ist, um dann k10. verkramtes Kinderzimmerurz darauf einzuschlafen.

Ich bringe es ins Bett, räume sein Zimmer auf und genieße die gefüllte Zucchini allein vor dem Laptop zu einer Folge „King of Queens“ auf Youtube. Ja, ich liebe Sitcoms und Comedy.

Dann kommt der Lieblingsmann überraschend früh nach Hause, dachte sich aber, wenn wir schon mal ein Auto zu unserer freien Verfügung haben, könnte er ja noch mal in den Baumarkt fahren. Nachdem uns aber nicht mehr eingefallen ist, was wir außer einem Brett noch brauchten, hat er es sich anders überlegt und einfach nur den Briefkasten bei seinen Eltern geleert. Nun sitzt er neben mir und genießt ebenfalls seine gefüllte Zucchini.

Und was habt ihr so den ganzen Tag gemacht?

Signatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s