Wochenende in Bildern – 1./2. April 2017

Nun gibt es auch mal wieder ein Wochenende in Bildern von mir. Irgendwie habe ich doch mehr Lust zu fotografieren, wenn das Wetter wieder wunderbar warm und sonnig ist und alles grünt und blüht. Also viel Spaß bei unserem Einblick ins Wochenende.

Das Lieblingskind hatte seine erste Kinderhausübernachtung in der neuen Kita. Zusammen mit einer anderen Mama durfte ich Freitagabend Heinzelmännchen spielen und das Buffet vorbereiten. Es war eine Punktlandung, als der Lieblingsmann reinstürmte und Bescheid gab, dass alle gerade vom Ausflug zurückkommen. Wir flitzten raus und versteckten uns schnell hinter den Mülltonnen. Das war für uns dann auch aufregend und witzig. Am nächsten Morgen erzählte das Lieblingskind wie toll die Übernachtung war und dass sie eine Medaille bekommen haben. Dann schickten sie uns beim Abholen alle noch in den April mit einer wilden Story von Einbrechern, die sie mit ihren Taschenlampen und Geschrei in die Flucht geschlagen hatten. 😀
Nach dem Abholen machten wir uns dann auf den Weg zum Botanischen Garten. Der Staudenmarkt im Frühling ist für uns zum traditionellen Ausflug geworden, den wir nun seit der Schwangerschaft jährlich machen. Unser Frühstück gab es dann in der S-Bahn. Das Lieblingskind hatte schon im Kinderhaus gefrühstückt.
Vor dem Eingang zum Botanischen Garten mussten wir kurz anstehen.
Im Botanischen Garten ist es dem Lieblingskind natürlich mit seinen 5 Jahren langsam echt zu langweilig, nur von Stand zu Stand zu schlendern. Glücklicherweise gibt es dort aber auch immer ein paar Aktionen für Kinder. Für das Geschicklichkeitspiel war allerdings vor allem der Lieblingsmann zu begeistern. Dafür durfte ich diesmal die Baumscheibe mit dem Lieblingskind sägen.
Bei „Berlin summt!“ gab es Bienenhotels zum Zusammenbauen, Bienchen zum Ausmalen und Anleitungen zum Basteln von Samentütchen.
Nach einer kurzen Mittagsruhe, ich bin fast in der Sonne eingeschlafen und geschmolzen, musste ich mit dem Lieblingskind spielen. „Ich sehe was, was du nicht siehst“ und „Wer bin ich“ oder „Tiere raten“ waren bereits zu langweilig. Ich sollte mich bewegen.
Und hier könnt ihr erkennen, was wir gespielt haben. Na, wer findet das Lieblingskind?
Heute morgen sah es dagegen ziemlich grau aus. Die Eichen trennen sich nun doch langsam von ihren Blättern und überall liegt wieder Laub herum.
Das Lieblingskind kommt mitsamt seinen Drachen wieder mit Brötchen holen.
Unsere Wohnung ist gerade voll von Forsythien, Korkenzieherweide und Tulpensträußen. Das hebt gleich die Stimmung. Alles leuchtet gerade gelb und hellgrün, was mich sehr entspannt. Vor der Vase seht ihr übrigens das gebastelte und noch gefüllte Samentütchen.
Als es dem Lieblingskind zu langweilig wird, allein zu spielen, spielen wir zusammen Memory, Mensch ärgere dich nicht und „Au Backe“, was bei uns immer heißt „Au Backe, wer greift in die Kacke“ – denn darum geht es unter anderem tatsächlich in diesem sehr lustigen Spiel. Zwischendurch hilft es mir dann beim Kartoffeln schälen, Staubsaugen und aufräumen. Wir wechseln quasi immer zwischen spielen und fleißig sein. Dann bekommen wir mit, dass im Haus wieder eine Familienfeier stattfindet und das Lieblingskind geht runter und schließt sich den anderen Kindern an.
Auf dem Hof hat das Lieblingskind dann nach langer Zeit mal wieder die Straßenkreide benutzt und sich ordentlich ausgetobt.
Auch vor dem Hausflur wurde nicht Halt gemacht. So ist hier ein passendes Partybild zu sehen.
Nachdem wir noch kurz auf dem Spielplatz waren, haben wir draußen eine kleine Kaffeepause eingelegt. Der Lieblingsmann hat sich total erkältet und liegt den ganzen Tag flach. Gut, dass es draußen so schön warm und sonnig ist. Ansonsten bin ich seit dem Janur dabei nach der Konmari-Methode auszumisten. Heute habe ich die Kleidung in neue Boxen sortiert, nachdem bisher erst einmal Kartons dafür herhalten mussten. Trotzdem zieht sich das Ausmisten ewig hin. Denn man braucht einfach viiiel Zeit, was sich mit Kind, Job und Weiterbildung schwierig gestalten lässt.

Ich hoffe, ihr konntet das wunderbar frühlingshafte Wetter auch so genießen. Mehr bebilderte Wochenenden findet ihr wieder bei Geborgen Wachsen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wochenende in Bildern – 1./2. April 2017

  1. Das Geschicklichkeitsspiel kenne ich auch, das finde ich immer witzig. Sieht nach einem tollen Ausflug aus.
    Vielen Dank für den Einblick in dein Wochenende.
    Bei uns hat sich letztes Wochenende alles ums Campen, den Edersee und meinen Weg gegen die Angststörung gedreht.
    Vielleicht hast Du Lust mal reinzuschauen. Ich würde mich freuen.
    https://dieplaudertasche.com/2017/04/05/wib-wochenende-in-bildern-01-02-04-2017/

    Liebe Grüße
    Freya

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s